Ziele / Aufgaben

Wer wir sind …

Der VERN wurde 1996 mit Unterstützung der Landesanstalt für Großschutzgebiete (LAGS), Eberswalde, der Genbank in Gatersleben (IPK) sowie des Informationszentrums Biologische Vielfalt (IBV), Bonn, gegründet, um die Vielfalt der Kulturpflanzen zu bewahren.
Mitglieder sind Privatpersonen, Landwirte, Gärtner und Institutionen.

Unsere Geschäftsstelle und unser zentraler Schau- und Vermehrungsgarten befinden sich in Greiffenberg/Uckermark. Dort erhalten wir unsere Sammlung von Nutz- und Zierpflanzen mit mehr als 2.000 Herkünften. Darüber hinaus koordiniert der Verein Erhalter-Netzwerke, die zusammen jedes Jahr viele hundert verschiedene Kulturarten, -formen und -sorten angebauen. Wir kooperieren landes- und bundesweit im Bereich der pflanzengenetischen Ressourcen mit verschiedenen Partnern und Netzwerken.

Seit der Gründung trägt der VERN aktiv zur nachhaltigen Entwicklung des UNESCO-Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin bei.

2015 wurde er dafür mit einem Preis im Wettbewerb „natürlich. nachhaltig. Wir in Brandenburg“ ausgezeichnet, der anlässlich des Jubiläums von 25 Jahren Nationalparkprogramm verliehen wurde.

Seit 2008 ist der VERN Träger der Regionalmarke Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Mit diesem Qualitätssiegel werden Produkte und Dienstleistungen aus der Schorfheide ausgezeichnet, die im Sinne von Regionalität, Qualität und Umweltschutz die Ziele des Biosphärenreservats erfüllen.

Was wir wollen …

  • alte und seltene Kulturpflanzen erhalten,
  • sie allgemein und einfach zugänglich halten,
  • das Wissen über Anbau, Umgang und Nutzung dieser Pflanzen erhalten und weitergeben,
  • die Erinnerung und Kenntnis um die besondere Kultur- und Züchtungsgeschichte von Nutzpflanzen bewahren.

Was wir machen …

Der VERN …

… unterhält ein eigenes Saatgutarchiv mit einer Aufbereitungswerkstatt mit etwa 2.000 verschiedenen Herkünften von Nutz- und Zierpflanzen,

... gibt einen eigenen Saatgutkatalog heraus und gibt aus eigenen Erhaltungsbeständen Saat- und Pflanzgut auf nicht-kommerzieller Basis ab,

… koordiniert Netzwerke: Getreide-Netzwerk, Gemüse-Netzwerk, Schaugarten-Netzwerk,

… betreibt Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit mit Saatgut-Kursen, Vorträgen, Seminaren und Veranstaltungen, sowie als Praxispartner für Studium und Ausbildung,

… leistet fachliche Beratung zum Anbau und der Vermarktung von historischen Nutzpflanzen,

… engagiert sich zusammen mit anderen Initiativen und NGOs in seiner politischen Arbeit auf nationaler und europäischer Ebene und ist Mitglied bei SAVE (Sicherung der landwirtschaftlichen ArtenVielfalt in Europa)


Scroll to Top